Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Lebensmotto: Impossible is nothing
  about: Frank Lampard
  about: Ronaldinho
  Interessante Fußballnews
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Freunde
    kerstinstar
   
    gjulser

    julia02
    - mehr Freunde




  Links
   Tritta = Gayyy
   Kowii
   Kerstin Star
   Gjulser
   Julilein



Webnews



http://myblog.de/claudia1990

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ronaldinho

 Ronaldinho

Ronaldinho
Spielerinformationen
Voller NameRonaldo de Assis Moreira
Geburtstag21. März 1980
GeburtsortPorto Alegre, Brasilien
PositionMittelfeld
Vereinsinformationen
VereinFC Barcelona
Vereine in der Jugend
Grêmio
Vereine als Aktiver
JahreVereinSpiele (Tore)
1998-2001
2001-2003
seit 2003
Grêmio
Paris SG
FC Barcelona
110 (37)
55 (17)
108 (52)
Nationalmannschaft
seit 1999Brasilien71 (27)

Stand: Dezember 2006

Nationalmannschaftskollegen Ronaldo zu unterscheiden, der dort ebenfalls Ronaldinho gerufen wird.

Er wurde 2004 und 2005 als Weltfußballer des Jahres sowie 2005 als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Der beidfüßig schießende Mittelfeldspieler des FC Barcelona besticht mit seiner exzellenten Technik sowie seinem herausragenden Dribbling und Ballgefühl. Dazu gesellen sich extreme Torgefährlichkeit und die Fähigkeit, seine Mitspieler spektakulär und effektiv in Szene zu setzen. Ronaldinho ist zurzeit mit einen geschätzten Marktwert von etwa 70 Millionen Euro und einer vertraglich fest geschriebenen Ablösesumme von 125 Millionen Euro der wertvollste Fußballspieler der Welt.

Laufbahn

Jugend

Die Jugendzeit verbrachte er in Brasilien bei seinem Heimatverein Grêmio Porto Alegre.

1993 absolvierte er anlässlich seines Sprachaufenthaltes bei den C-Junioren (U14) des FC Sion in der Schweiz, wo sein neun Jahre älterer Bruder Roberto Assis als Profi spielte, einige Meisterschaftsspiele.

Profikarriere

Seine Profikarriere begann er 1997 bei seinem Heimatverein Gremio in der Ersten Brasilianischen Liga. 2001 ging er nach Frankreich zu Paris Saint-Germain und wechselte 2003 von dort für etwa 25 Millionen Euro zum spanischen Traditionsverein FC Barcelona. In der Saison 2004/05 dominierte Barcelona mit einem überragenden Ronaldinho die Liga und wurde spanischer Meister.

Im Jahr 1997 holte er sich mit der brasilianischen Fußballnationalmannschaft bei der U-17-Weltmeisterschaft den FIFA-Titel. Ebenfalls in diesem Jahr gewann er mit der brasilianischen Nationalelf den Copa América in Paraguay, die südamerikanische Meisterschaft. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 wurde er zu einem Superstar: Ronaldinho feierte seinen größten sportlichen Erfolg, als er sich mit der brasilianischen Nationalmannschaft im Endspiel gegen Deutschland mit 2:0 den Weltmeistertitel sicherte. Unvergessen bleibt sein Tor im Viertelfinale gegen England (2:1), als er den viel zu weit vor seinem Tor stehenden englischen Torhüter David Seaman mit einem direkten Freistoß aus großer Distanz zum 2:1 überlistete.

2005 gewann er mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Konföderationen-Pokal 2005. Im Finale besiegten sie Argentinien mit 4:1. Ronaldinho schoss damals ein Tor. Damit revanchierten sich die Brasilianer bei den Argentiniern für die 1:3-Niederlage in der Gruppenphase der Fußballweltmeisterschafts-Qualifikation.

Am 1. September 2005 wurde bekannt, dass Ronaldinho seinen bis 2008 laufenden Vertrag zu erhöhten Bezügen vorzeitig bis 2010 verlängert hat. Zudem kommen Sponsoringeinnahmen u.a. von Nike, deren Zugpferd er derzeit im Bereich Fußball-Merchandising darstellt, und Pepsi. Außerdem macht er Werbung für die Chipsmarke Lays.

Am 28. November 2005 wurde der Brasilianer zum besten Fußballer Europas gewählt. Er gewann vor den beiden englischen Mittelfeldspielern Frank Lampard und Steven Gerrard. Ronaldinho löste damit Vorjahressieger Andrij Schewtschenko ab.

Am 19. Dezember 2005 wurde der brasilianische Fußballkünstler zum zweiten Mal hintereinander zum besten Fußballer der Welt gewählt. Er gewann mit deutlichem Abstand vor Frank Lampard (Chelsea) und seinem Barça-Teamkollegen Samuel Eto'o als Drittem. Nur zwei Spieler schafften es vor ihm, den Titel mehr als einmal zu erhalten: Zinedine Zidane und Ronaldo. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland enttäuschte Ronaldinho gemeinsam mit einer insgesamt schwachen brasilianischen Nationalmannschaft, die bereits im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Frankreich ausschied.

Sonstiges

Als Ronaldinhos neun Jahre älterer Bruder Roberto Assis, der von 1992 bis 1998 beim FC Sion spielte und jetzt sein Manager ist, bei Gremio Porto Alegre Profi-Fußballer wurde, kaufte der Verein seinen Eltern ein Haus mit Swimmingpool in einem besseren Stadtteil. Als Ronaldinho acht Jahre alt war, ertrank sein Vater in diesem Pool.

2006 übergab die Künstlerin Kattielly Lanzini der Gemeinde Chapeco in Brasilien eine 8 Meter hohe Ronaldinho-Statue. Diese wurde nach dem Ausscheiden der Seleçao im Viertelfinale der WM 2006 allerdings wenige Monate nach ihrer Errichtung von wütenden "Fans" zerstört.

Titel, Erfolge

  • U-17 Weltmeisterschaft: 1997
  • Weltmeister: 2002
  • Confederations Cup: 2005
  • UEFA Champions League: 2006
  • UI-Cup: 2001
  • Spanische Meisterschaft: 2005, 2006
  • Spanischer Supercup: 2005
  • Copa Carranza: 2005

Auszeichnungen

  • Weltfußballer des Jahres: 2004, 2005
  • Europas Fußballer des Jahres: 2005
  • U-17 WM: 1997 (Bester Spieler)
  • Confederations Cup: 1999 (Bester Spieler & Torschützenkönig)
  • Campeonato Gaúcho: 1999 (Torschützenkönig)
  • Olympia-Qualifikations-Turnier: 2000 (Torschützenkönig)
  • Aufnahme in die Top-Elf der Saison 2004/2005

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung